Rattenkekse backen

Selbstgebackene Sachen schmecken doch immer am Besten, oder? Mit viel Liebe gebacken und vielleicht auch mit ein wenig Eigen-Stolz auf das tolle Ergebnis 😉 
Um auch unseren liebsten Vierbeinern dieses Genusserlebnis bereiten zu können, gibt es heute ein tolles Rezept für hungrige Ratten.

Rattenkekse – Zutaten:

  • 15g Körnerfutter
  • 1 Esslöffel getrocknete Kräuter / Blüten
  • 1/2 Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • 10g Hirse
  • Buchweizenmehl
  • lauwarmes Wasser

Zutaten kaufen*

BIO Buchweizen Mehl - 1 kg, glutenfrei
Angebot petifool Blütenzauber 360g - Ergänzungsfutter für Nager - natürliches Nagerfutter für Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Chinchilla & mehr - ohne künstliche Zusätze - 100% Natur -artgerechtes Futter
Ida Plus - Geschälte Sonnenblumenkerne - Vogelfutter für Wildvögel & Vögel - Ganzjahres-Vogelstreufutter - Wildvogelfutter - Wintervogelfutter ist Fettreich & Energiereich 1x 1500 g

Rattenkekse – Zubereitung:

Rattenleckerlis backenNachdem alle benötigten Zutaten für die Rattenkekse bereit gelegt wurden, kann es auch schon mit der Zubereitung los gehen. Im ersten Schritt kannst Du das Mehl und das lauwarme Wasser gut vermischen, sodass ein Teig entsteht. Die Menge der beiden Zutaten kommt hierbei auf die gewünschte Menge der Leckerlis an.
Für eine mittlere Portion vermischte ich zwei Esslöffel Mehl mit sechs Esslöffeln Wasser. Sollte der Teig zu klebrig werden, sollte noch etwas Wasser hinzu gegeben werden. Ist der Teig hingegen zu flüssig, fehlt etwas Mehl.

Als nächstes kannst Du das Haupt-/Körnerfutter deiner Ratten sowie getrocknete Blüten und Kräuter untermischen. Ebenso die Hirse sowie die Sonnenblumenkerne können nun hinzu gegeben werden. Als Sonnenblumenkerne können sowohl geschälte Kerne als auch bereits zermahlene Sonnenblumenkerne verwendet werden. Eine fettarme Alternative stellen auch Gurkenkerne da, die bei vielen Nagern heiß begehrt sind.

Wenn alle Zutaten der Rattenkekse gut vermischt wurden, kann der Teig mit Hilfe eines Löffels zu kleinen Plätzchen auf dem Backpapier geformt werden. Bei der Zubereitung sollte darauf geachtet werden, dass alle Kekse etwa die gleiche Dicke aufweisen. Denn umso dünner die Leckerlis sind, umso schneller sind sie durch.
Zu guter Letzt sollten die Rattenkekse im vorgeheizten Backofen auf 120° Umluft für etwa 30 Minuten gebacken werden, bis sie gut durch sind.

Rattenkekse Zusatz-Tipp:

Für einen lang anhaltenden Knabberspaß könnt ihr mit diesem Rezept nicht nur einfache Leckerlis backen, sondern ebenso Knabberstangen oder -rollen. Hierfür braucht ihr zusätzlich Klopapierrollen oder geeignete Knabberhölzer. Diese werden nun mit dem Mix aus Mehl und Wasser gleichmäßig bestrichen. Anschließend kannst Du die Zutaten einfach auf die Stangen streuen und im Ofen gut ausbacken lassen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 4 =