Ratten Blüten & Kräuter

Ratten Blüten und KräuterNeben dem Frischfutter, sollten auch Grünfutter auf dem Speiseplan deiner Ratten stehen. Kräuter stellen nicht nur eine Abwechslung für die Nasen da, sondern kommen auch oftmals der Gesundheit deiner Lieblinge zu Gute. Viele Kräuter unterstützen das Immunsystem deiner Ratten und wirken entzündungshemmend. Doch natürlich ersetzen diese Heilpflanzen niemals einen Tierarztbesuch!
Äste und Zweige dienen weiterhin zur Beschäftigung und unterstützen den Zahnabrieb deiner Ratten.

Grundsätzlich sollte man am Besten immer eine Mischung aus verschiedenen Grünpflanzen anbieten und die Ratten erst langsam an das neue Futter gewöhnen. Auch geeignete Futterpflanzen können bei einer falschen Fütterungsmenge zu gesundheitlichen Folgen führen.

Woher bekomme ich geeignetes Grünfutter für meine Ratten?

Blüten und Kräuter kaufen:

Getrocknete Kräuter, Blätter und Blüten sind in zahlreichen Tierhandlungen und Onlineshops erhältlich. Ebenso gibt es geeignete Produkte in Lebensmittelgeschäften zu kaufen.
Eine Auswahl findet ihr hier*

Mr. Crumble Dried Pet Food getrocknete Blüten-Kräuter-Mischung getreidefrei, für Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, 1000g
sieht verlockend aus und duftet verführerisch, ohne Zusatzstoffe; viel Rohfaser - fördert ausdauerndes Kauen und damit den Zahnabrieb bei Nagetieren
18,99 EUR
Angebot
JR FARM Löwenzahn 500g
−3,27 EUR 9,49 EUR
JR Farm Nagetiersnack - Sommerfeld - 100 g
Kleintiernahrung
5,95 EUR
Angebot
JR Farm Petersilienstiele 150g
−3,36 EUR 2,86 EUR
Angebot
JR Farm, Grainless Drops Kräuter
Verfeinert mit aromatischen Kräutern
−1,14 EUR 4,12 EUR

Kräuter und Blüten selbst pflücken

Ratten Futter sammelnEbenso ist es möglich den Ratten frische Blüten und Kräuter aus dem eigenen Garten anzubieten. Das A & O ist es hier natürlich geeignete Pflanzen zu erkennen. Manches Grünfutter sieht zum Verwechseln ähnlich aus und könnte am Ende mit einer giftigen Pflanze vertauscht werden!

Wer sein Grünfutter selbst pflücken möchte, sollte darauf achten nur ungedüngte Pflanzen zu verwenden. Deshalb sollten diese nur aus sicheren Quellen gepflückt werden. Vor dem Verzehr sollten die Blüten und Kräuter natürlich ebenso gründlich abgewaschen werden.
Wenn man Heu oder Äste selbst draußen sammelt, empfiehlt es sich auch diese für mindestens 48 h einzufrieren, um Parasiten zu vermeiden.

Hier sollte Grünfutter nicht gepflückt werden:

  • Am Straßenrand/Wegrand
    Grünflächen am Straßenrand werden natürlich auch gerne von Hunden genutzt und enthalten häufig giftige Stoffe von Abgasen.
  • Futterweiden von Vieh
    Auf Futterweiden befinden sich häufig Parasiten. Hier läuft man also Gefahr, sich ungebetene Gäste mit ins Haus zu schleppen.
  • Genutzte Felder
    Felder von Bauern werden regelmäßig gedüngt und häufig mit unterschiedlichen Schutzmitteln versehen.

Folgende Blüten/Kräuter dürfen Ratten essen:

Blüten & Kräuter Bemerkung
Gänseblümchen
Löwenzahn Wurzel, Kraut und Blüte
wirkt harntreibend
Brennnessel nur getrocknet
wirkt harntreibend
Gras
Dill wirkt krampflösend, appetitanregend und verdauungsfördernd
fördert die Milchproduktion
Kamille gut für Atemwegs– und Verdauungsbeschwerden
grüner Hafer
Haselnussblätter
Vogelmiere kurbelt den Stoffwechsel an, wirkt verdauungsfördernd
Kornblumenblüten fördert Wundheilung und wirkt entzündungshemmend
Hirtentäschelkraut nicht für trächtige Ratten
fördert Wehen
Ringelblumenblüten
Petersilie nicht für trächtige Ratten
fördert Wehen
Melisse Zitronenmelisse
Schafgarbe wirkt appetitfördernd und krampflösend
Sauerampfer nicht bei Nierenproblemen
nur selten und kleine Mengen
Spritzwegerich wirkt entzündungshemmend
stimuliert das Immunsystem
Sonnenblumen Blüten und Köpfe
Pfefferminzblätter wirkt krampflösend und fördert die Durchblutung
Johannisbeerblätter
Basilikum nur in geringen Mengen
wirkt entzündungshemmend, verdauungsfördernd und beruhigend
Brombeerblätter nur getrocknet
Giersch wird zur Behandlung von Gelenkerkrankungen und Durchfall eingesetzt
grüner Weizen
Breitwegerich wirkt schleimlösend und leicht entzündungshemmend
Luzerne nur selten
Salbei fördert die Durchblutung und wirkt antibakteriell
Echinacea stärkt das Immunsystem
Erdbeerblätter
Golliwoog sehr wasserhaltige Topfpflanze
Rosenblüten nur selten
Beifuß wirkt krampflösend
Melde wirkt harntreibend
Malve wirkt entzündungshemmend 
Oregano nur selten und in kleinen Mengen
wirkt entzündungshemmend und positiv bei Kokzidiose
Fenchel hilft bei Atem- und Magenbeschwerden
Weißklee, Hopfenklee, Hornklee selten und kleine Mengen
in großen Mengen blähend
Goldnessel wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
Huflattich nur geringe Mengen
Frauenmantel Heilpflanze
wirkt entzündungshemmend und krampflösend
nur geringe Menge
echtes Mädesüß wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend
Pimpinelle wirkt blutreinigend und entzündungshemmend
Wicke wirkt stoffwechselanregend

Folgende Äste und Zweige dürfen Ratten essen:

Äste/Zweige Bemerkung
Linde in geringen Mengen
Blätter wirken harntreibend
Apfelbaum
Birnenbaum
Heidelbeerbusch  
Pappel  
Ahorn nur in geringen Mengen
ohne Blüten/Knospen
Buche nur selten und in kleinen Mengen
Erle  
Johannisbeerbusch getrocknet füttern
Haselnussstrauch  

Themenverwandte Links:
Ratten Hauptfutter
Frischfutter
Rattenleckerlis
rattige Rezepte