Bumblefoot bei Ratten

Was ist ein Bumblefoot und wie entsteht er?

Der Bumblefoot ist ein Ballenabszess und ist eine bakterielle Krankheit, die schwer zu behandeln ist. Er befindet sich an den Fußsohlen von Ratten und kommt vor allem bei übergewichtigeren Ratten vor. Daher eher bei Männchen, da diese meist dicker sind als Weibchen. Es ist eine kleine Entzündung, die zu einer großen Wucherung wird. Sie geht immer wieder auf und blutet und eitert. Schlimmstenfalls kann sogar der Knochen betroffen sein und eine Blutvergiftung entstehen. Bei starken Entzündungen wird auch oft das zentrale Nervensystem angegriffen, wodurch die Ratten einen Schlaganfall bekommen können.
Der Bumblefoot entsteht durch kleine Wunden an den Füßen, in die Bakterien gelangen.
Mängel in der Ernährung, das ständige Laufen auf Gitterstäben und Liegen auf hartem Untergrund fördern den Ballenabszess.

 

Bumblefoot bei Ratten – Symptome:

Anfangs sind an den Füßen der Ratte kleine Blässchen zu entdecken, die manchmal auch eitrig sind. Später ist die Pfote sehr angeschwollen und der Ballenabszess der Ratte ist blutig und eitrig. Da die Ratte starke Schmerzen hat, bewegt sie sich extrem vorsichtig und langsam.

Sobald Symptome eines Bumblefoots auftauchen, sollte man so schnell wie möglich den Tierarzt aufsuchen!

Bumblefoot bei Ratten – Behandlung:

Je nachdem, wie weit die Infektion fortgeschritten ist, gibt es verschiedene Behandlungen: Pfote mit Salbe täglich einschmieren, um die Entzündung zu hemmen und zu desinfizieren (wenn möglich, kann man einen Verband um die Pfote machen).
Zusätzlich kann man ihnen ein Multivitaminpräparat geben, um ihren Allgemeinzustand zu stärken.
Weiterhin sollte das Einstreu aus dem Käfig entfernt werden, da es zu spitz ist und die Entzündung so leicht aufreißen kann. Der Käfig kann mit weichem Material wie Küchenpapier oder Handtüchern ausgelegt werden.
Der Käfig sollte auch sehr häufig gereinigt werden (vor allem Zeitungen, Handtücher, Kot- und Urinecken)

Werbung

Eine weitere Möglichkeit ist die Ratte mit Antibiotika zu behandeln .

Es kann auch vorkommen, dass die Pfote der Ratte amputiert werden muss, wenn der Abszess die Knochen angreift und die Pfote so komplett zerstören würde. Da die Pfote für die Ratte ein sehr wichtiges Körperteil ist und sie ohne dieses nicht richtig laufen und nicht klettern kann, wird sie in diesem Fall auch häufig eingeschläfert.

Werbung