Bananenchips selber machen

Bananenchips stehen bei vielen Ratten ganz oben auf der Liste der liebsten Leckereien. Doch leider sind die im Handel erhältlichen Bananenchips häufig mit zuckerhaltigen Bestandteilen wie Honig zusammengesetzt. Aus diesem Grund zeige ich euch hier, wie ihr Bananen selbst trocknen könnt.

Bananenchips – Zubereitung:

Für dieses leichte Rezept, benötigt ihr nur eine Banane, die ihr in dünne Scheiben von ca. zwei bis fünf Millimeter schneidet. Diese legt ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den vorgeheizten Ofen. Die Bananenchips sollten nun auf Umluft 50° im Ofen gebacken werden, bis sie sich schön trocken anfühlen. Hierbei ist es sinnvoll den Backofen einen Schlitz offen zu lassen, da so die entstehende Feuchtigkeit nicht im Ofen gestaut wird. Hierfür kann man beispielsweise einfach einen Kochlöffel in die Tür des Ofens klemmen. Ebenfalls sollten die Scheiben ab und zu gewendet werden.
Die Bananenscheiben sollten ca. 1-2 Stunde backen, doch die Dauer hängt hierbei von der Dicke der Scheiben ab. Je dünner die Banane geschnitten wurde, desto schneller sind die Bananenchips durch. Anschließend müssen die Scheiben auf einem Küchenpapier oder ähnlichem ausgebreitet werden und gut abkühlen. 

Natürlich lässt sich dieses Rezept auch auf andere Obst/Gemüsesorten anwenden. So kann man zum Beispiel Apfel- oder Karottenchips zubereiten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − 3 =