Über mich

Wie bin ich zu Ratten gekommen?

Meine Mutter hielt früher selber Ratten und war begeistert von diesen süßen Tieren. So zogen dann meine ersten Ratten zu uns, als ich gerade mal 4 Jahre alt war. Naja, eigentlich kann man nicht sagen, dass es meine Ratten waren, da ich eben noch sehr jung war und so meine Mama sich größtenteils um sie kümmerte und sie auch zähmte. Doch ich habe mich damals schon in diese Tiere verliebt und fand sie sehr interessant.

Doch als meine Mutter dann später eine Rattenallergie bekam, dachte ich lange nicht mehr daran, mir noch einmal welche zu holen.
Als ich mir dann Jahre später neue Tiere anschaffen wollte, bin ich wieder auf Ratten gestoßen und habe mich wieder aufs Neue in sie verliebt. Wie man eben so sagt: Wer einmal Ratten hatte, kommt nie wieder von ihnen los 😉

 

Wieso mag ich Ratten so sehr und was bedeuten sie mir?

Ich finde, Ratten kann man gar nicht mit anderen Nagetieren vergleichen. Man könnte sie noch eher mit Hunden vergleichen. Sie können extrem zahm werden, auf ihren Namen hören und Tricks lernen. Der einzige Unterschied zu Hunde ist die Größe und dass sie nicht Gassi gehen müssen.

Das sind einfach so intelligente und faszinierende Tiere.
Für mich sind Ratten nicht so etwas wie Haustiere, sie gehören zu meiner Familie und sind sowas wie meine Kinder für mich. Man baut einfach eine unheimlich starke Bindung zu den kleinen Vierbeinern auf.

 

Wieso habe ich diese Homepage geschrieben?

Ich habe diese Seite geschrieben um meine Erfahrungen an andere weiter zu geben. Egal, wie lange man schon Ratten hält, man kann nie genug über sie wissen.
Ich habe früher nicht besonders viel über Nasen gewusst und war oft auf anderen Seiten unterwegs, die mir sehr weitergeholfen haben. Und jetzt will ich anderen Leuten einfach helfen, indem ich hier Sachen über die Ratten schreibe.