Ratten Frischfutter

Neben dem Trockenfutter brauchen Ratten täglich Frischfutter (Obst & Gemüse).
Allerdings darf dieses nur in Maßen gegeben werden, da es sonst zu Durchfall oder Blähungen kommen kann.
Das Frischfutter muss gründlich abgewaschen und entkernt werden. Man sollte es in mehrere Stücke schneiden, um Fressneid zu vermeiden.
Nicht jeder Ratte schmeckt das gleiche, deshalb muss man anfangs einfach mal durchprobieren, was bei den Nasen gut ankommt.
Häufig muss man neue Ratten auch erst auf Frischfutter umstellen, da sie es noch nicht kennen.
Wenn das Frischfutter nach 12 Stunden noch nicht gefressen wurde, muss man es aus dem Käfig holen, bevor es fault oder zu schimmeln beginnt.
Auch Häuser oder „Bunkerecken“ sollten regelmäßig nach übriggebliebenem Frischfutter abgesucht werden.

Hier ist eine Liste von Frischfutter, das Ratten NICHT essen sollten:

Obst: Gründe:
 Zitrusfrüchte
(Apfelsine, Orange, Mandarine, Zitrone, Limette, Grapefruit…)
enthalten sehr viel Säure, welche die Verdauung durcheinander bringt und Harnstein fördert
 Ananas sehr säurehaltig
Heidelbeere sehr säurehaltig
Himbeere sehr säurehaltig
Johannisbeere sehr säurehaltig
Kaki enthält viel Gerbsäure
Kiwi sehr säurehaltig
Litchi kann zu schweren Verdauungsstörungen führen
 Mango kann zu schweren Verdauungsstörungen führen
 Papaya kann zu schweren Verdauungsstörungen führen
Stachelbeere sehr säurehaltig
   
Gemüse:  
Avocado giftig
Bohnen roh sind sie giftig, gekocht blähen sie
Unverträgliche Kohlsorten (Rotkohl, Weisskohl, Rosenkohl, Wirsing) bläht stark
Kopfsalat hohes Nitratgehalt
Lauch Zwiebelart
Radieschen scharf / schwer zu verdauen
Rettich scharf / schwer zu verdauen
Rhabarber Krämpfe, kann bis zu Herzlähmung führen
Zwiebel zu scharf / enthält ätherische. Öle
Zwiebelarten (Lauch) Zwiebelart

Hier ist eine Liste von Frischfutter, das Ratten essen dürfen:

Obst:  
Apfel Kerne entfernen (enthalten Blausäure)
Banane nicht zu häufig – kann zu Verstopfung führen, Dickmacher
Birne  
Brombeeren selten
Erdbeere Max 1 -2 / Woche
Kirschen Kern entfernen, große Mengen können zu Durchfall führen
Melone (Wassermelone, Honigmelone) ohne Schale / beliebt an heißen Tagen
Mirabellen Kern entfernen, große Mengen können zu Durchfall führen
Pfirsiche Kern entfernen, große Mengen können zu Durchfall führen
Pflaume Kern entfernen, große Mengen können zu Durchfall führen
Weintraube Kerne entfernen
   
Gemüse:  
Artischocken nur gekocht
Aubergine nur gekocht
Chicoree gut waschen, innere Blätter
Erbsen selten, nur gekocht
Fenchelknolle gut bei Verdauungsstörungen
Gurken(Salat-, Wasser- & Schlangengurken) ohne Schale(da sie häufig gespritzt ist)
Karotte Roh oder gekocht, ohne grüne (giftige) Stücke
Kartoffeln nur gekocht und ohne grüne (giftige) Stellen
Verträgliche Kohlsorten (Chinakohl, Kohlrabi, Grünkohl, Broccoli, Blumenkohl) in kleinen Portionen
Kürbis roh oder gekocht, mit Kernen
Mais roh oder gekocht,
Paprika ohne Kerne, gesund
Rote Bete Urin / Kot verfärben sich rot, nur selten
Salat Nur selten
Tomate nur sehr reif, grüne Teile entfernen
Zucchini roh oder gekocht

 

Themenverwandte Links:

>>Alles zum Thema Rattenernährung