Ratten sind Rudeltiere!

Sowie in freier Wildbahn, als auch in der Heimtierhaltung sind Ratten Rudeltiere. Deshalb müssen sie mindestens zu dritt gehalten werden, da ein Rudel erst ab drei Tieren besteht.
Doch umso größer das Rudel ist, desto wohler fühlen sich die Ratten auch.
Die Einzelhaltung von Ratten ist Tierquälerei!
Wer also nur ein Tier will, sollte sich nach einem Geeigneteren umsehen. Denn mit einer Einzelhaltung tut man seinem Tier wirklich nichts Gutes.
Die Paarhaltung von Ratten ist auch nicht optimal, da es häufig vorkommt, dass eine Ratte früh stirbt und die andere dann alleine zurück bleibt bzw. neu integriert werden muss. Ebenfalls ist die Verteilung von Streitigkeiten in einem großen Rudel besser. Wenn es bei einer Paarhaltung eine sehr dominante Ratte gibt, welche die Andere ständig unterwirft, verursacht dise sehr großen Stress bei der unterworfenen Ratte.

Gegen Einzelhaltung:

Alleine ist alles doof!

Ratten sind Rudeltiere – Sie müssen im Rudel gehalten werden, da sie:

Es ist äußerst wichtig, Ratten in einem Rudel zu halten, da sie sich im Ultraschallbereich miteinander unterhalten. Sie lieben es zusammen zu kuscheln und zu spielen. Ratten bringen sich auch gegenseitig Dinge bei, indem sie es bei einer anderen Ratte abschauen (dies kann beim Zähmen sehr helfen).

Ebenfalls helfen sie sich gegenseitig bei der Körperhygiene und kümmern sich immer umeinander. Ratten haben so immer mehrere Freunde an ihrer Seite und sind nie alleine, was sehr wichtig ist, da sie sehr soziale Tiere sind.
Ein Mensch kann niemals andere Ratten ersetzen!

Ich würde sagen diese Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

 

Mein Youtube Video zum Thema Ratten sind Rudeltiere:


Themenverwandte Links:

>> Alles zum Thema Rattenanschaffung